Pädagogische Woche

Presseinformationen

1. Pressemitteilung vom 6.11.2017 zur Eröffnung der Päd. Woche als pdf-Datei

2. Pressemitteilung vom 7.11.2017 - Vortrag Dr. Matthias Burchardt

3. Pressemitteilung vom 8.11.2017 - Vortrag Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth

4. Pressemitteilung vom 9.11.2017 - Vortrag Prof. Dr. Paula Bleckmann

Am vierten Tag der 73. Pädagogischen Woche in Cuxhaven-Duhnen referierte Dr. Paula Bleckmann, Professorin für Medienpädagogik an der Alanus Hochschule Alfter, zum Thema „Digital-Risiken in die Debatte um digitale Bildung einbeziehen! Neues aus der Medienwirkungsforschung“.

Die Referentin stellte fest, dass es in der kontroversen Debatte um die Digitalisierung in der Schule eine Digital-Skepsis-Fraktion wie eine Digital-Euphorie-Fraktion gibt. Auf der einen Seite werden vor allem von den Vertretern der großen Medienunternehmen z.B. Computerspiele als bisher ungenutzter Beitrag zum Weltfrieden, als Therapie für Depressionen, als förderlich für die körperliche Fitness und die Beziehungs­fähigkeit bezeichnet, auf der anderen Seite weisen Wissenschaftler auf Studien hin, denen zufolge Bild­schirm­mediennutzung bei Kindern negative Auswirkungen auf Schlaf, Konzentrationsfähigkeit, Sprachent­wicklung, soziale Entwicklung, psychische Gesundheit und Schulnoten habe und mit einer hohen Suchtgefahr verbunden sei.

Die Referentin versuchte abseits von dieser einfachen Polarisierung eine differenzierte Position zu entwickeln und betonte, dass junge Menschen zu beidem befähigt werden müssten, zum Ausschöpfen der Chancen und Potenziale wie auch zur Vermeidung der Risiken und Gefahren der Digitalisierung, also einerseits die Medienkompetenzförderung und andererseits die Mediensuchtprävention. Dies dürfe aber

Weiterlesen: Presseinformationen

72 Pädagogische Wochen im GEW-Bezirksverband Lüneburg

Die Pädagogische Woche des GEW-Bezirksverbandes Lüneburg ist eine gewerkschaftliche Fortbildungsveranstaltung für Lehrerinnen und Lehrer, die auf eine lange Tradition zurückblicken kann.

Den Grundstein für diese deutschlandweit wohl einmalige Veranstaltungsreihe legte CARL ENGELAGE, der als Vorsitzender des Bezirkslehrervereins Stade 1930 in Neukloster-Paterborn im Kreis Stade eine erste Fortbildungswoche für Lehrkräfte organisierte. Die Themen dieser ersten Veranstaltung waren „Das Dorf als Erziehungsgemeinde" und „Die Aufgaben der Erwachsenenbildung auf dem Lande". Auch 1931 und 1932 fanden am gleichen Ort jeweils in den Herbstferien weitere Kurse statt. Mit dem Beginn der nationalsozialistischen Diktatur 1933 wurde der Bezirkslehrerverein „gleichgeschaltet", sein Vorsitzender Carl Engelage verlor sein Amt.

Weiterlesen: 72 Pädagogische Wochen im GEW-Bezirksverband Lüneburg